Story - Das Stück

„Der Lebkuchenmann“ ist ein historischer Sommernachts(alp)traum:
Protagonist Paul stolpert nach einem Autounfall halb im Delirium durch den Weißenburger Stadtwald. Ihm begegnen dort nicht nur seltsame Wesen, sondern auch längst vergangene Episoden der Weißenburger Stadtgeschichte. In diesem zunehmend magischen Wald überlagern sich Zeiten und Realitäten.
Paul beginnt Einfluss zu nehmen und sieht die Geschichte einer Kleinstadt an sich vorbeiziehen,
die nicht nur für Weißenburg, sondern für die Welt steht.
Es entsteht ein beklemmender, spannender, spektakulär inszenierter Stoff,
der weit über die fränkische Kleinstadt hinausweist.